Lebensfreu(n)de Eisbaden #wirspringenfürwärmeinskaltewasser


Kennt ihr das? Ihr erlebt einen Moment und sofort habt ihr die dazu passenden Hintergrundmusik im Kopf?


Seit nun einem halben Jahr stelle ich mich jeden Freitag gemeinsam mit gleichgesinnten meiner persönlichen Wochenherausforderung. Nicht, dass der Alltag mit 2 Pupatieren, Homeschooling und Homeoffice schon herausfordernd genug wären, so bedarf es einem Sahnebonbon.


Ja, ich brauche sie. Ich bekenne mich! Herausforderung halten mein Leben lebendig. Stagnation macht mich müde und Langweielt mich. (Langeweile? Diesen Begriff hatte ich seit 15 Jahren nicht mehr in meinem Wortschatz.) Nun Gut! LOSGELÖST. Major Tom von Peter Schilling Ihr kennt den Song alle oder? Ihn hörte ich gestern als ich mit der lieber Dori und den verrückten und warmherzigen Jungs und Mädels von den Eisbademeisters in die blauen Fluten der Ostsee sprang. Nach nur einer Woche Winterwonderland in Mecklenburgvorpommern war der erste Frühlingstag da. Ein Wolkenloser Himmel. Der Ostseesand so sauber und im schimmernden Glanz der Sonnenstrahlen. Wow. Mein Herz schlug bis zum Anschlag so voller Vorfreude war ich. Es ist jedes Mal ein bisschen wie die Vorfreude vor einem Wettkampf. Man steht im Kleiderschrank, fragt sich: Badeanzug oder Bikini? Packt sorgfältig seine Wettkampftasche. Ist das größte Saunatuch eingepackt? Die Wärmflasche mit heißem Tee aufgegossen? Bloß nix vergessen. Oh Wunderbar, es kann losgehen. Mental ist man schon überpünktlich 15:30 Uhr am Strand Hotel Hübner und freut sich auf all die Gleichgesinnten, mit denen man gemeinsam den Strand und die Ostsee von Warnemünde für einen guten Zweck erobert. #wirspringenfürwärmeinskaltewasser Wie windig wird sein? Werd ich dieses Mal wieder ein Stückchen Mee(h)r im eisigen Wasser verharren können? Sogar ein Stück schwimmen? Wie im Inselsee? Die Erfahrung der letzten Monate hat mir gezeigt, dass mein Körper sich nach und nach an die Temperaturen gewohnt hat. Jedes Mal ein kleines Stückchen mehr Haut und mehr Zeit im klaren Wasser. Es geht mit kleinen Stücken voran. Dafür aber mit Riesen Stücken reicher an Heilung, Lebensfreude und mentaler Stäke. Denn nicht nur, dass ich mit dem Eisbaden auf die Spendenaktion der Eisbademeisters für die Tafeln Rostock aufmerksam machen möchte, auch erfuhr ich schnell die positiven Effekte des Eisbaden.


Heilung!

Die meines Mittelfußbruches. Sie nahm durch die regelmäßigen Temperaturreize endlich Fahrt auf. Durch den plötzlich auftreten Temperatursturz ziehen sich die Gefäße kurzfristig zusammen und bei der sofortigen Wärme Produktion des Körpers weiten sie sich postwendend. Die Durchblutung wird immense angekurbelt und entzündungshemmende Kortikoide (Steroidhormon) ausgeschüttet. Zudem wirkt sich regelmäßiges Eisbaden positiv auf unser Immunsystem aus und wird mit verbesserter Leistungsfähigkeit in Verbindung gebracht. Logo bei der Ausschüttung an Adrenalin und Endorphinen, welche der Körper ebenso bei extrem niedrigen Temperaturen freisetzt. Genau deshalb sind Eisbäder bei Leistungssportlern so beliebt. Der Körper regeneriert sich unmittelbar nach der Belastung wie von Zauberhand:-) ein Hoch auf unser Selbstheilung.


Lebensfreude!

Die Vorfreude auf den Badetag begleitet mich die ganze Woche. Im Grunde ist sie schon aktiviert, sobald meine Füße den Strand wieder verlassen. Jeder Moment unter der Woche, der mich im Augenblick aufgrund von Ärgernissen zum Innehalten zwingt, erinnere ich mich an meinen Badetag mit Freunden. Witterungsbedingungen sind völlig nebensächlich. Petrus meint es zudem gut mit uns und es musste noch kein einziges Mal aufgrund von höherer Gewalt abgesagt werden. Einen Wettkampf sagt man ja auch nicht ab, nur weil es regnet.

Sofort spielt Major Tom wieder in meinem Kopf. Hand in Hand laufen wir ins Wasser. Ja, HAND IN HAND. Es wird gelacht, gejauchzt, gefreut, gefeiert, sich gegenseitig gepusht, animiert, angelächelt, geschwommen, meditiert, zu sich gefunden. Dieser besondere Moment, wenn der Geist schwerelos und du dein Körper kurz verläßt. Bewusstseinserweiterung auf höchstem Niveau. Das Meer ist voller Freundlicher Menschen, der Strand voller begeisterter Fans, ein Panorama von Frieden und Glückseligkeit (natürlich mit Abstand). Ja, diese Momente ist Lebensfreude Pur. Zudem mit dem Wissen im Backround, auch auf Grundbedürfnisse von Menschen aufmerksam zu machen, übersteigt das eigene Hochgefühl und erfüllt einem zusätzlich mit Stotz und Demut. Zufriedenheit durchströmt den inneren Fluss mit.


Mentale Stärke!

Jeder Freitag ist anders. Von den Gegebenheiten des Tages bis hin zu den Witterungsbedingungen am Strand. Ach was sage ich der ganze Woche! War sie aufregend, stressig, ausgeglichen oder schon Perfekt? Egal. Der Freitag ist da und die Vorfreude, sich wieder an seiner oberen Leistungsgrenze zu bewegen unermesslich. Mut, Unabhängigkeit, Durchhaltevermögen, Willensstärke, Selbstverantwortung, Stolz eigene Ziele erreichen zu können und die Frustrationstoleranz (Gleichmut) sind nur einige Eigenschäften, die ich aktiv durch das Eisbaden fördere. Körper, Geist und Seele werden gleichermaßen trainiert und mein Leistungspotenzial verbessert, ganz ohne Druck nur von mir selbst. Allen Hindernissen zu trotzen, erfahre ich Zuversicht, Selbstwirksamkeit und Vertrauen in mein eigenes Leistungsvermögen und dieses auch voll auszuschöpfen.

Aber Achtung!


Um deine Gesundheit nicht zu riskieren, ist es Immense wichtig, sich langsam mit dem Temperaturwechsel auseinander zu setzten. Zu dem ist es ratsam, vorher nicht ausgekühlt zu sein und sich gegebenenfalls noch mal aufzuwärmen, – sei es durch Bewegung oder dicke Kleidung. Gleiches gilt für die Zeit nach dem Bad. Die Gefahr einer Unterkühlung reduzierst du so auf ein Minimum. Bitte gehe nie alleine Baden oder entferne dich von der Gruppe. Einen Arzt solltest definitiv konsultieren, wenn du mit Herzkreislauf-Problemen oder anderen Krankheiten eingeschränkt bist.


Möchtest du dich auch auf gemeinnützige, warmherzige und abenteuerliche Weise herausfordern? Etwas Verrücktes tun, was dein Leben auf jeden Fall bereichern wird? Alleine bekommst du dein inneren Schweinehund nicht angeleint? Dein Mut nicht überwunden? Dann melde Dich von Herzen gern bei den Eisbademeisters www.eisbademeisters.de oder bei mir unter steffi.volkmann@aktivinbalance.com und wir begleiten dich auf deinem Abenteuer wieder ein Stück näher zu dir.


Warum Eisbaden mich erfolgreich von meiner Trauer nicht laufen zu können abhält und Yoga eine perfekte Möglichkeit bietet, um seine mentale Stärke zu entfachen, erfährt ihr im nächsten Blog von, Lebensfreu(n)de Eisbaden :-)


Bis dahin, lasst es euch gut gehen, pass auf euch und eure Mitmenschen auf und vor allem, bleibt AKTIV in BALANCE für mehr Lebensfreude, Energie und Wohlbefinden.


Wie ihr die Spendenaktion weiter unterstützen könnt, erfahrt ihr ebenso unter www.eisbademeisters.de


Von Herzen,

eure Steffi